3.9.2011 – Rissala

Adel Salameh – Aoud Adel Shams El Din – Perkussion Naziha Azzouz - Gesang

Das Ensemple Rissala spielt traditionelle arabische Musik sowie neue Kompositionen von Adel Salameh, komponiert im Stile der traditionellen Arabischen Musik.

Adel Salameh
Der palestinensische Oud-Virtuose und Komponist, wurde 1966 in Nablus, Palestina, geboren. Dort startete er seine Karriere als Solist und spielte viel in arabischen Nachbarländern, bevor er 1990 nach Europa auswanderte.
Dort angekommen, etablierte er sich schnell als gefragter Aoud-Spieler und begann seine internationale Karriere, die ihn mit seinem Trio durch 30 Länder führte, darunter Japan, Australien, Singapur, Hong Kong, sowie viele Länder in Europa und Afrika.
Als Künstler, der mit Musikern verschiedenster kulturellen Herkunft spielt, hat Adel Salameh von je her daran geglaubt, dass Musik eine universelle Brücke zwischen den Kulturen ist.
Seit 2001 arbeitet er mit dem WOMAD-RealWorld-Team zusammen und hat in Europa bereits in den größten Konzerthäusern gespielt, darunter die Royal Festival Hall, das Barbican Center in London, dem Concertgebouw, dem Royal Tropical Institute und dem Paradiso in Amsterdam, dem Theatre d’ Single in Antwerpen, Belgien, dem Institute of the Arab World in Paris, der Oper und dem Auditorium in Lyon.
Als Botschafter der arabischen Musik spielt Adel Salameh auf Festivals weltweit.

Naziha Azzouz
geboren in Algerien und mit 12 Jahren nach Frankreich gekommen, startete ihre Gesangskarriere schon sehr früh mit andalusischer Musik.
Adel Salameh lernte sie bei ihren Studium arabischer Musik kennen. Und obwohl die Musik des Orient nichts mit ihrer ursprünglichen nord-afrikanischen Heimat-Musik zu tun hat, begeisterten sich die Beiden zu einer Zusammenarbeit, die mittlerweile in die Produktion zweier Alben gemündet ist.
LeMonde schreibt über die außergewöhnliche Sängerin: “Das ist keine gewöhnliche Stimme – diese Stimme singt aus dem Paradies zu uns.”
Naziha und Adel touren in 2007/2008 mit ihrer aktuellen CD “RISSALA” (enja) durch Europa.
Im Trio spielen sie zusammen mit dem Percussionisten Adel Shams-el-Din, im Quartett zusätzlich mit Mohammed Zaftary, arabische Violine.
Ein Konzertgenuss der klassischen Art und Extraklasse.

Adel SHAMS EL-DIN,
ein Ägyptischer Maister der Riqq ( Rahmentrommel mit Schellen ) ist in der traditionellen Musik und deren Rhythmen bestens zu Hause. Er ist ein Spezialist für sehr alte, nahezu vergessene Techniken auf diesem Instrument. In der Gruppe Al-Kindi arbeitet er zusammen mit dem Französischen Kanun Spieler Julien Jalal Eddine Weiss von Anbeginn dieses Ensembles vor über 20 Jaheren.